SVEHK - ASPEDA - ASGBA

Schweizerische Vereinigung der Eltern hörgeschädigter Kinder

SVEHK Ostschweiz - Vortrag - "Immer mit der Ruhe" - was macht Stress mit uns? von Hanspeter Horsch


Wir haben gelernt, die Nerven nicht zu verlieren. Wenn aber immer neue Herausforderungen an uns gestellt werden, wird die „Luft dünn“ zum tief durchatmen. Heute ist jede Altersgruppe stark herausgefordert und wir hören immer mehr von Nervenzusammenbrüchen, Burnouts, Angststörungen und Depressionen. Wo in einer Familiensituation zusätzliche Bedürfnisse von Angehörigen berücksichtig werden müssen, steigen die Anforderungen noch zusätzlich. Bestimmt ist es nie zu spät für eine Vorsorge und die Natur bietet uns viele Möglichkeiten uns vor solchen Gefahren zu schützen.

Bericht zum Vortragsabend vom 22.Nov.2018 , von Peter Lüchinger

Als Eltern von hörbeeinträchtigten Kindern sind wir immer wieder Situationen ausgesetzt, die ein gewisses „Stresspotential“ beinhalten.

Der richtige Umgang mit solchen Situationen setzt die Kenntnis voraus, was in unserem Körper vor sich geht, wenn solche „Drucksituationen“ entstehen und unser Tun zu beeinträchtigen drohen.

Wenn nämlich dabei sogar unser Handeln verunmöglicht wird, dann leiden auch unsere Kinder resp. wir sind ihnen dann keine Hilfe mehr.

In diesem Sinne war auch Prävention ein Ziel des Abends, denn nur starke Eltern die auch mit Stresssituationen umgehen können, sind für unsere Kinder die nötige Stütze.

Aus dem persönlichen Kontakt mit dem Naturheilpraktiker und Drogist Hanspeter Horsch entstand bei Corina Lüchinger (Vorstandsmitglied SVEHK Ostschweiz) die Idee, die positiven Erfahrungen rund um die Naturheilkunde an einem regionalen SVEHK-Anlass an interessierte Eltern weiterzugeben. Sie organisierte den Vortragsabend vom 22.November 2018 in den Räumen von proAudito St.Gallen.

Es sollte das Ziel sein über die Kenntnis der Vorgänge in unserem Körper die heiklen Situationen besser meistern zu können und drohende Dauerbelastungen mit Stress zu vermeiden.

Gleich zu Beginn des Abends verstand es unser Referent, mittels illustrativen Beispielen, die komplexen Zusammenhänge im vegetativen Nervensystem bei einsetzendem Stress zu erklären.

Über die Produktion der Stresshormone Cortisol und Adrenalin ist mit einer ganzen Reaktionskette vorgesorgt. Mit dem „Hochfahren“ dieser beiden Stresshormone hat die Natur den Menschen für den drohenden „Kampf oder eine Flucht“ vorbereitet.

Nur was passiert wenn wir verärgert am Schreibtisch sitzen oder an der Ampel stehen und warten, während wir einen Termin verpassen... Nun wurde es immer komplexer aber umso interessanter !


Schlussendlich haben wir Zuhörer eingesehen, dass ein gesundes, reaktionsfreudiges, vegetatives Nervensystem neben geordneten hormonellen Regelkreisen eine wichtige Voraussetzung für einen leistungsfähigen Körper ist.

Beim anschliessenden Glas Wein oder einem Orangenjus wurde die Möglichkeit rege benutzt, dem Referenten Fragen zu stellen. Entsprechend dem interessanten Abend, wurden auch noch viele persönliche Erfahrungen ausgetauscht.

Hier sind einige Fotos vom Anlass: 

Mitgliedschaft
Suchen Sie den Kontakt
zu
anderen betroffenen
Eltern?
mehr

Spenden
Möchten Sie uns unter-
stützen?

Postkonto 80-43404-0
(IBAN CH98 0900
 0000 8004 3404 0)

 

logo40